Baufortschritt zum KH Nord bleibt im Dunkeln – Stadtregierung verweigert Statusbericht

Stefan Gara: „Die rot-grüne Stadtregierung lehnte Antrag für mehr Transparenz und Klarheit ab.“

Stefan Gara, Gesundheitssprecher von NEOS Wien, zeigt sich enttäuscht anlässlich der Debatte rund um das Krankenhaus Nord im gestrigen Gemeinderat. „Es ist für mich schade und auch unverständlich, dass ein eigentlich längst überfälliger Beitrag zu mehr Transparenz bei dem so wichtigen Projekt des KH Nord von der rot-grünen Stadtregierung abgelehnt wurde. Anstatt endlich für mehr Klarheit zu sorgen und die Fakten offen auf den Tisch zu legen, hüllen sich die politischen Verantwortlichen lieber in Schweigen.“

„Das KH Nord ist eine Milliardenbaustelle. Es gibt keinerlei Informationen über bisherige Zusatzkosten, aktuelle Probleme, den Zeitpunkt der Fertigstellung sowie über die Gesamtkosten. Der Bau steht bereits, jetzt muss in der schrittweisen Inbetriebnahme alles korrekt ablaufen. Das kann aus unserer Sicht nur durch transparentes Monitoring sichergestellt werden. Der Antrag von NEOS Wien über einen monatlichen Statusbericht zum Baufortschritt des KH Nord wurde in der gestrigen Gemeinderatssitzung von Rot-Grün einfach abgeschmettert“, so Gara.

Gara ad Vassilakou: Mehr Sicherheit für die Stadtplanung!

Neustart für das Wiener Gesundheitssystem: 10 Forderungen an die neue Stadträtin Frauenberger